Steuerparadiese für die Nordrhein-Westfälische Landesregierung

Die Rheinische Post berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über den Beginn von Ermittlungen gegen die WestLB durch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft

Nach der Berichterstattung in den Medien hat der Sprecher der Staatsanwaltschaft das „Anlegen eines Beobachtungsvorgang zu den Offshore-Geschäften der WestLB und der Nachfolgegesellschaft Portigon“ bestätigt. Es gebe „keinen konkreten Tatverdacht“ wird der Sprecher zitiert, was einen nur wundern kann, aber angesichts dem Ergebnis der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen die ex-OB Bärbel Diekmann SPD; inzwischen Welthungerhilfe) im Zusammenhang mit dem WCCB in Bonn dann auch keine wirkliche Überraschung ist.

Schreibe einen Kommentar