EZB-Chef Draghi kündigt Aufkauf von Staatsanleihen an – Schlimmer gehts nimmer!

Das Wall Street Journal meldet gegen 11 Uhr eine Aussage von Mario Draghi bei seiner Anhörung vor dem Europäischen Parlament in Straßburg. Demnach fällt seiner Meinung nach der Ankauf von öffentlichen und Unternehmensanleihen im großen Umfang voll und ganz („squarely“) unter das Mandat der EZB.

Nachdem die fortgesetzten Senkungen der Zentralbankzinsen nicht den gewünschten Effekt einer Stimulation der Kreditvergabe hatten, greift der „Große Volkswirt“ nun zu seinem letzten Mittel: Geld drucken und direkt Staatsanleihen kaufen.

Im Ergebnis führt dies zu einer weiteren Verminderung des Anpassungsdrucks in den europäischen Volkswirtschaften. Die erforderlichen Strukturreformen im öffentlichen Dienst und bei den staatlichen Fürsorgesystemen (Militär, Renten, Gesundheitsversorgung) werden auf den St. Nimmerleinstag verschoben zu Lasten der Sparer und zukünftiger Generationen.

Quelle: http://www.marketwatch.com/story/debt-purchases-are-within-ecbs-mandate-draghi-2014-07-15

Bildquelle: EZB

Schreibe einen Kommentar